Forschung am Institut für Versicherungsbetriebslehre

© shutterstock

Die Forschung am Institut für Versicherungsbetriebslehre umfasst primär alle ökonomischen Aspekte des Versicherungswesens. Durch die enge Zusammenarbeit mit dem House of Insurance (HoI) sowie dem Center for Health Economics Research Hannover (CHERH) werden auch interdisziplinär versicherungsrechtliche und -mathematische sowie gesundheitsökonomische Aspekte bearbeitet. Mit dieser umfassenden Sicht auf Versicherung werden sowohl praxis- als auch wissenschaftlich relevante Erkenntnisse generiert.

Die Forschung am Institut für Versicherungsbetriebslehre umfasst primär alle ökonomischen Aspekte des Versicherungswesens. Durch die enge Zusammenarbeit mit dem House of Insurance (HoI) sowie dem Center for Health Economics Research Hannover (CHERH) werden auch interdisziplinär versicherungsrechtliche und -mathematische sowie gesundheitsökonomische Aspekte bearbeitet. Mit dieser umfassenden Sicht auf Versicherung werden sowohl praxis- als auch wissenschaftlich relevante Erkenntnisse generiert.

VERSICHERUNGSÖKONOMIE

  • Risiko und Risikomanagement
    • Risikoeinstellung von Unternehmen
    • Risiken von Unternehmen
    • Integrated Risk Management
    • Instrumente eines Risikomanagement
    • Risikobereitschaft der verschiedenen Anspruchsgruppen in Organisationen
  • Versicherungsnachfrage von Unternehmen
    • Bedeutung von Versicherung im unternehmerischen Risikomanagement
    • Nachfrage bestimmter Versicherungen
    • Terrorversicherung in Deutschland
    • Entscheidungstheorie
    • Optimales Nachfragebündel nach Sicherheitsgütern    
  • Marktstruktur und Marktentwicklung
    • Zukünftige Struktur der nationalen und internationalen Versicherungs- und Finanzdienstleistungsmärkte
    • Auswirkungen der europäischen Aufsichtsreform, Solvency II
    • Entwicklung des Gesundheitssystems mit privater und gesetzlicher Krankenversicherung
    • Auswirkungen der Transparenzanforderungen auf Lebens- und Krankenversicherungen (Urteil BVerfG 26.7.2005)
    • Nachfragerbefragungen
    • Informationsasymmetrien auf Versicherungs- und Finanzdienstleistungsmärkten    
  • Verflechtungen der Versicherungswirtschaft
    • Analyse der Verflechtung des Versicherungssektors mit anderen Wirtschaftssektoren, Input-/ Output-Analysen
    • Verflechtungen und Interdependenzen von Versicherern, Rückversicherern und Finanzmärkten
    • Versicherung als Impulsgeber für Innovationen und Schadenverhütung
    • private, gesetzliche und betriebliche Altersvorsorge 

GESUNDKEITSÖKONOMIE

Einen Überblick über unsere Forschung zu gesundheitsökonomischen Fragestellungen bekommen Sie auf den Seiten des CHERH.